1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Der Nachwuchs setzt die Akzente beim 37.SchiederSeelauf

 

 

Mit herzlichem Beifall wurden die Vierjährigen Jannis Nolte, Paula Breyer und Emili Hubert auf den letzten Metern ihrer 800m-Strecke begleitet, als sie hinter den schnelleren älteren Kindern beim 37. SchiederSeelauf der LG Lippe-Süd das Ziel erreichten. Mit Recht, denn auch für weitere Kinder der Kita Löwensen war es der erste Wettkampf ihres Lebens und damit ein Erlebnis für sich, wobei die zahlreichen Eltern für eine tolle Wettkampfatmosphäre sorgten. Über 68 Kinder im Schülerfeld freuten sich die Organisatoren Guido Mertens und Klaus Brand besonders, hatte es doch vorher keine solche Teilnehmerzahl gegeben, wobei die Grundschule Schieder das größte Kontingent stellte. Bei herrlichem Herbstwetter fanden insgesamt 388 gemeldete Teilnehmer hervorragende Bedingungen vor, für die 50 Helfer der unter Horst Elkenkamp, Markus Schäfers, Doris Tito oder Dirk Schafmeister gesorgt hatten. Vielleicht war das Wetter einfach zu schön, denn etliche Läufer hatten dem Vernehmen nach vor dem Winter noch einmal ihren Garten in Ordnung bringen wollen, was die Anzahl der Erwachsenen etwas reduzierte. 

Nachdem die Schülerwertung von Maarten Wiehager (TC Rot-Weiß Steinheim) in 2:52min in M13 und Lena Reinold in W15 in 2:59min gewonnen worden war, machte sich das Hauptfeld auf die amtlich vermessene 10km-Strecke, und auch hier machte der Nachwuchs auf sich aufmerksam: Zwar wurde die Männerwertung von Christoph Nowak (Hannover Athletics) in 35:21min vor Andreas Spieß (ESV Eintracht Hameln) in 36:25min gewonnen, doch noch schneller waren in U18 Maximilian Stolte (Non-Stop Ultra) in 34:56min und in U20 Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen) in 35,00min. In M75 kam Joachim Strube (LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen) in 49:46min glatt unter die 50m-Marke. Bei den Frauen setzte sich die Lauferfahrung durch: Sandra Grimm (SV Brenkhausen-Bosseborn) lief in W45 mit 43:29min die schnellste Zeit vor Janina Rohde (Bad Pyrmont) in 45:26min, gefolgt von Rita Mantler in W35 aus der wie immer zahlenmäßig stark vertretenen Läufergruppe vom Global Player Phönix Contact in 45:30min. Sarah Strothmann (LC Solbad Ravensberg) kam in W14 in beachtlichen 48:11min ins Ziel.

Bei Kuchen und Würstchen und mit Urkunden bei den Siegerehrungen bedacht, ließen die Teilnehmer das gemeinsame Laufevent in harmonischer Stimmung ausklingen.

Alle Ergebnisse unter www.lglippesued.de / SchiederSeelauf / Link raceresult

 

Text: Klaus Brand, Fotos: privat