1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Eine tolle Stimmung bei den Kinder-Hallenbestenkämpfen in der dbb-Halle

Viel Lob heimste der Kreis-Leichtathletik-Ausschuss Lippe zu den diesjährigen Kinder-Hallenbestenkämpfen ein, die in der Detmolder dbb-Halle zur Austragung gekommen waren. „Mehrkämpfe extra auf die Bedürfnisse von U12-Kindern auszurichten, gibt es in nicht vielen Kreisen Westfalens, doch hier hat dies schon eine längere Tradition. Wir wollten auch dieses Jahr etwas machen, was nur die Minis und nur den Spaß im Vordergrund sieht, denn die Jüngsten sind schließlich unsere Zukunft!“ wusste Klaus Brand als zufriedener Veranstaltungsleiter zu berichten.

Und die Rechnung ging auf: Man hatte viel Spaß über 35m und 35m-Hindernis über Papphürden, beim Weitsprung in „richtigen“ Sand, beim Hochsprung, Stoßen eines Medizinballs oder beim Werfen eines „Heulers“. Die 11/10-jährigen Kinder hatten einen Sechskampf, die 9/8-jährigen einen Fünfkampf und die U8-Kinder einen Dreikampf zu absolvieren. Nach jeder Disziplin konnte die Führung wechseln, und wer zum Schluss die Nase vorn hatte, war zunächst nicht abzusehen, was der ganzen Veranstaltung eine zusätzliche Spannung verschaffte. Die Eltern fieberten mit ihren Kindern mit, was sich besonders bei Anfeuerung bei den 600m- bzw. 800m-Läufen lautstark und in jeder Runde bemerkbar machte. Zwischendurch gab es immer wieder einen Ansturm auf die Cafeteria von Familie Mertens und Inga Brand, und 62 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern-Anhang auf den Tribünen erlebten zusammen einen harmonischen und spannenden Sonntagnachmittag, wo die Leistung nicht unbedingt im Vordergrund stand.

Wettkampfwart Ulrich Offel hatte die Veranstaltung mustergültig vorbereitet, so dass es keinen Leerlauf gab. Der Zeitplan passte, und eine stimmungsvolle Siegerehrung bildete den Abschluss, auf der jedes Kind einzeln von Annett Schmidt und Axel Offel mit einer Urkunde belohnt wurde - was jedes Mal ein „Blitzlichtgewitter“ zur Folge hatte. Den Kreis-Kampfrichtern unter Familie Budde und jugendlichen Leistungssportlern der LG Lippe-Süd, die für die Kinder ihre Freizeit geopfert hatten, wurden von allen Anwesenden mit einem herzlichen Beifall gedankt. Und alle stellten sich zum Abschluss einem Erinnerungsfoto.

Hier die Kinder, die in ihren Altersklassen ganz vorn lagen: Kilian Liebig, LG Lippe-Süd (M11), Max Kornejenkovs, LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen (M10), Viktoria Büschemann, LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen (W11), Viktoria Bocharov, LG Lippe-Süd (W10), Linus Pöhl, LG Lippe-Süd (M9), Adrian Liebig, LG Lippe-Süd (M8), Greta Spieß, LG LIppe-Süd (W9), Eleonore Roppel, LG Lippe-Süd (W8), Jonah Levin Buschmann, LG Lippe-Süd (männliche Kinder U8), Emma Goldmann, LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen (weibliche Kinder U8).

(die komplette Ergebnisliste unter „www.flvw-lemgo.de")

gez. Klaus Brand, VKLA